12.10.2021 18:00 |

Am Attersee gewählt

Grüner Salzburger Stratege ist nun an der Macht

Zahlreiche Wahlkämpfe hat Rudi Hemetsberger in den vergangenen zehn Jahren für die Salzburger Grünen geleitet. Beim ersten eigenen Antreten gelang ihm gleich ein großer Erfolg. Nach der Stichwahl ist er Bürgermeister von Attersee am Attersee und damit der erste Ortschef der Grünen in Oberösterreich.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor fünf Jahren übersiedelte Rudi Hemetsberger aus der Stadt Salzburg an den Attersee. Vor knapp einem Jahr übergab er den Geschäftsführerposten bei den Grünen an Simon Heilig-Hofbauer. Nun ist Hemetsberger selbst in der aktiven Politik.

Der 43-Jährige zieht für die Grünen in den oberösterreichischen Landtag ein und wurde am Sonntag in der Stichwahl deutlich zum Bürgermeister von Attersee am Attersee gewählt. Dort gibt es erst seit einem dreiviertel Jahr eine grüne Ortsgruppe. Bei der Gründung war Hemetsberger mit von der Partie. Die Führungsrolle habe er nicht angestrebt. „Es war der Wunsch, dass ich das mache“, sagt der selbstständige Strategieberater.

Einige Lehren konnte er aus seiner Salzburger Zeit mitnehmen. „Ich habe gewusst, dass man im direkten persönlichen Kontakt ganz viel erreichen kann“, meint Hemetsberger.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?