Generali-Meeting

Schwimmhoffnung nach Beinbruch fast am Podium

Salzburg
10.10.2021 23:00

Schwimm-TalentLuka  Mladenovic gelangen nach Zwangspause zwei Jugendrekorde beim Heim-Event in Rif. Es war die erste Schwimm-Veranstaltung seit Jänner 2020 in Salzburg.

Nein, um die Gesamtwertung stritten sich beim ersten Schwimm-Event in Salzburg seit Jänner 2020 andere. Dennoch zeigten die Lokalmatadore beim 37. internationalen Schwimmunion Generali-Meeting in Rif auf. Anastasia Tichy wurde in der Damengesamtwertung etwa Fünfte. Der Titel ging an Oberösterreichs Lena Kreundl, die als erste Sportlerin überhaupt alle sechs Einzelbewerbe für sich entschied.

Spannender ging’s bei den Herren zu, wo Alex Trampitsch (OÖ) die Olympiastarter Bucher (OÖ) und Rothbauer (NÖ) auf die Plätze verwies. Der Sieger markierte einen Meetingrekord bei drei Einzelsiegen, Bucher bei zwei ebensoviele Veranstaltungsbestmarken. Aus Salzburger Sicht erfreulich: Luka Mladenovic, der eben erst einen Mittelfußknochenbruch auskuriert hat, kratzte als Vierter am Podest. Er fuhr zwei dritte Plätze ein, knackte zudem die Salzburger Juniorenrekorde über 100m Delphin (56,18 Sekunden) und 50m Rücken (26,17).

Zwölfjährige zeigte auf

Eine Talentprobe gab Katharina Schießendoppler (12) ab: Sie verbesserte vier Salzburger Kinderrekorde (50m Rücken, 50m Brust, 100m Lagen), stellte über 50m Rücken (31,43) gar neuen Meeting-Rekord im Nachwuchs auf.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele