02.10.2021 18:44 |

Diesel floss aus

Sattelzug prallte auf A 2 gegen Mittelleitschiene

Wie bereits in einer Erstmeldung berichtet, ist Samstagfrüh ein 52-jähriger Rumäne mit seinem Sattelzug auf der Südautobahn A 2 bei Arnoldstein auf die linke Fahrspur geraten und in Folge gegen die Mittelleitschiene geprallt, die er dann auf einer Länge von 100 Metern überfuhr. Der Lenker blieb unverletzt, es entstand aber hoher Sachschaden, zudem bleiben bis auf weiteres die beiden Überholspuren für den gesamten Verkehr gesperrt.

Die Richtungsfahrbahnen sind in diesem Bereich durch eine doppelte Leitschiene sowie Gestrüpp voneinander getrennt. Der Sattelzug kam auf der Mittelleitschiene genau zwischen den beiden Fahrtrichtungen zum Stillstand. Durch den Aufprall wurden die Zugmaschine und der Sattelanhänger sowie die Leiteinrichtungen der Autobahn schwer beschädigt.

Der Lenker wurde bei dem Unfall nicht verletzt und konnte selbständig das Fahrzeug verlassen. Durch herumfliegende Teile wurde das Fahrzeug eines 58 Jahre alten Klagenfurters leicht beschädigt. Beim Sattelzugfahrzeug wurden beide Treibstofftanks beschädigt, wodurch etwa 400 Liter Dieseltreibstoff ins Erdreich des Mittelstreifens gelangten. Der Landeschemiker des Landes Kärnten ordnete den Aushub des Erdreiches in diesem Bereich an.

Während der Berge- und Aufräumarbeiten war die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen nur über den Pannenstreifen passierbar. Bis zur Reparatur der Mittelleitschiene bleiben die beiden Überholspuren für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Arnoldstein und Gödersdorf mit 35 Mann sowie Autobahnpolizei und ASFINAG.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)