In Unterach

Versuchte Flucht von Unfallort mit 2,66 Promille

Mit 2,66 Promille baute ein 32-Jähriger in Unerach einen Unfall und versuchte noch zu flüchten. Feuerwehrmänner verständigten die Polizei.

Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 29. September 2021 gegen 0,35 Uhr mit seinem Pkw auf der B151 von Unterach kommend in Richtung Loibichl. Aus bislang unbekannter Ursache kam er im Gemeindegebiet von Unterach mit dem Fahrzeug in einer leichten Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, rammte einen Straßenleitpflock und schlitterte etwa 80 Meter den Straßengraben entlang. Dabei überschlug sich der Pkw zumindest einmal und landete auf der Fahrerseite liegend im wasserführenden Roidergraben.

Lenker konnte selbst aussteigen
Der Lenker konnte noch selbst aus dem Fahrzeug aussteigen und versuchte leicht verletzt zu Fuß die Unfallstelle zu verlassen. Anrückende Mitglieder der Feuerwehr entdeckten ihn und verständigten die Polizei. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,66 Promille Alkoholgehalt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)