28.09.2021 14:42 |

Horror-Tat in Zagreb

3 Kinder getötet: Drohende Delogierung als Motiv

Die Handschellen klickten im Spitalsbett! Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch ist der 56-jährige Wiener nun in den Händen der kroatischen Justiz. Wie berichtet, soll der Unternehmer seine eigenen drei Kinder getötet haben. Noch vor der ersten offiziellen Einvernahme durch die Ermittler gab er der drohenden Delogierung und Psychopharmaka-Tabletten die Schuld an der Horror-Tat.

Der Wiener ist nun offiziell verhaftet. Am Montagabend klickten noch im Krankenbett in Kroatien die Handschellen für das „Zagreber Monster“ - so nennen wütende und geschockte Internetnutzer den 56-Jährigen in sozialen Medien. K. war nach der Wahnsinnstat, die den kompletten Balkan erschütterte, und einem Selbstmordversuch im Spital der Barmherzigen Schwestern in Zagreb untergebracht. Zuvor war er in das psychiatrische Krankenhaus Vrapce verlegt worden.

Wie berichtet, soll der ausgewanderte Wiener aus Ottakring seine eigenen drei Kinder mit bloßen Händen getötet haben - es gilt die Unschuldsvermutung.

Verdächtiger: Etliche Psychopharmaka-Tabletten eingeworfen
Die Frage nach dem Warum beantwortete K., der als Selbstständiger arbeitete und im Internet ein „Saubermann-Image“ pflegte, im Krankenhaus, noch vor einer offiziellen Einvernahme der kroatischen Ermittler, wie folgt: Eine drohende Delogierung aus der Wohnung habe ihn wahnsinnig gemacht. Deswegen habe er etliche Psychopharmaka-Tabletten eingeworfen - er faselte gar von 100 Stück - und hernach die Tat begangen.

Das toxikologische Gutachten der drei kleinen Leichen steht zwar noch aus, aber es deutet weiter alles darauf hin, dass er seine eigenen Kinder unter Tabletteneinfluss gesetzt hat, bevor er sie erwürgt haben soll.

50 Jahre Haft drohen
Der 56-Jährige wird sich alsbald wegen dreifachen Mordes vor einem Gericht verantworten müssen. Bei einem Schuldspruch drohen ihm laut kroatischem Recht 50 Jahre Gefängnis!

Stefan Steinkogler
Stefan Steinkogler
Matthias Lassnig
Matthias Lassnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)