20.09.2021 06:00 |

Gewaltige Reichweite

Top-Quote: Hunderttausende sahen Glockner-Event

Es war Event-Fernsehen auf höchstem Niveau: Hunderttausende Österreicher konnten live von daheim aus verfolgen, wie eine Seilschaft rund um Andreas Gabalier Schritt für Schritt den Großglockner mit seinen 3798 Metern bezwang. Eine absolute Premiere in Österreich. Und eine, die bei unseren Sehern gut ankam, wie die ersten Quoten zeigen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Über drei Tage hinweg übertrugen krone.tv und SchauTV die Expedition zum „Dach Österreichs“ rund um Schlagerstar Andreas Gabalier. Und unsere Zuseher waren live dabei - per Fernseher, vor den iPads oder im Livestream auf den Handys, als am Samstag um 15 Uhr der Gipfel erklommen wurde.

Eindrücke vom langen Weg auf den Gipfel:

Aufwand hat sich ausgezahlt
Alleine der Livestream von krone.tv wurde bis Sonntag rund 707.000-mal angesehen, Zehntausende waren zusätzlich im linearen Fernsehen live dabei. krone.tv-Chef Max Mahdalik: „Es war ein Mammut-Projekt, das uns enorm gefordert hat, aber das Ergebnis war sensationell. Danke an das großartige Team. Wir hatten perfekte Projektunterstützung durch Hello Haas, Urban Simcic und dessen Team, und mit Rudi Dolezal einen Star-Regisseur, der uns vor allem bei den Konzerten auf ein neues Level heben konnte.“

Viele Zuseher in Wien
Die meisten Zuseher, die sich für die spektakulären Großglockner-Aufnahmen interessierten, kamen dabei aus dem Flachland: Fast zwei Drittel der Seher waren aus Wien oder Niederösterreich und verfolgten aus 150 Metern Höhe über dem Meer die Besteigung auf fast 4000 Metern Seehöhe. 

Die Seilschaft nach dem geglückten Gipfelsieg:

Viele gelungene Premieren auf einmal
„Ein in mehrerlei Hinsicht historisches Ereignis“, freut sich auch krone.at-Geschäftsführer Michael Eder. „Die erste Live-Besteigung des Großglockner im TV und Stream auf gleich zwei Sendern, der durchschlagende Erfolg bei den Zusehern und die großartige Zusammenarbeit der Teams bei diesem unglaublich komplexen Projekt! Wir sind alle sehr stolz und dankbar.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol