14.09.2021 13:00 |

Verunsicherung

Ein Keil in der Gesellschaft

Querdenker, Skeptiker, Verschwörungstheoretiker oder einfach anderer Meinung? Die Bürger sind gerade beim Corona-Thema gespaltener denn je. Andere Meinungen werden dabei kaum noch akzeptiert. Ein Umstand, den die Salzburger FP-Chefin Marlene Svazek kritisiert, dabei aber auch selbst Öl ins Feuer gießt.

In einem TV-Gespräch stellte Salzburgs FP-Chefin Marlene Svazek klar, dass sie sich nicht impfen lassen wird, keine Empfehlung dafür oder dagegen ausspricht, und kritisiert den Umgang der Regierung mit den ungeimpften Personen. Ein Grund sind für sie die Nebenwirkungen des Vakzins. Bei einem ihr bekannten Fall habe die Impfung zum Schlaganfall geführt, so die Großgmainerin.

Das bleibt bei Unentschlossenen und Impfgegnern natürlich hängen und heizt die Debatte an. Daher fragte die „Krone“ nach. Bei dem Fall handelt es sich um die Mutter der FP-Landtagsabgeordneten Karin Berger. Wenige Tage nach der zweiten Biontech-Impfung in Belgien im März erlitt die 86-Jährige durch eine Hirnvenenthrombose einen Schlaganfall und ist seitdem auf Hilfe angewiesen. „Die Ärzte haben uns natürlich nicht bestätigt, dass die Impfung die Ursache war, obwohl es offensichtlich ist“, meint Berger. Die Ärzte diagnostizierten laut der Politikerin Herzrhythmusstörungen als Ursache. Berger ist der Meinung, dass Impfschäden nicht offen kommuniziert werden.

Die Parteien sehen die FPÖ als Verursacher
Auch durch solche Fälle ist die Bevölkerung verunsichert, was direkt zu einer Spaltung führt. Da gibt es meist nur schwarz und weiß, und der Keil in der Gesellschaft wird spürbar größer – auch in der Politik: Während die Freiheitlichen die Regierung mit ihren Maßnahmen gegen Ungeimpfte dafür verantwortlich machen, sehen alle anderen Parteien die Blauen als Hauptverursacher dafür.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol