Konflikt in Warschau

Eklat! Engländer werfen Polens Glik Rassismus vor

Eklat in Warschau! Englands Nationalspieler Kyle Walker soll beim WM-Qualifikationsspiel gegen Polen rassistisch beleidigt worden sein. Die Gastgeber streiten das ab.

Spiele der englischen Nationalmannschaft verlaufen derzeit alles andere als ruhig. Diesmal kam es beim WM-Quali-Spiel gegen Polen zum Eklat. Und wieder soll dabei der Rassismus eine Rolle gespielt haben.

Es war ein heiß umkämpftes WM-Qualifikationsspiel zwischen Polen und England. Nach dem Last-Minute-Ausgleich (unten im Bild) der Hausherren hat nun auch noch Polen Hoffnung auf die direkte Qualifikation aus der Gruppe. Womit niemand rechnete: Die Partie wird wieder von der FIFA untersucht.

FA tritt auf
Der Grund: Die beiden Verteidiger Kamil Glik und Kyle Walker hatten sich in der ersten Hälfte ein heftiges Duell geliefert, beide wurden verwarnt. Während der Halbzeitspause erhob der englische Verband (FA) den Vorwurf der rassistischen Beleidigung gegen den Innenverteidiger von Benevento Calcio. Walker spielt bei ManCity.

Glik und der polnische Verband dementierten den Rassismus: „Es gab ein Handgemenge, später wollte ich Walker die Hand schütteln, aber er nahm es nicht an. Es gab einige verbale Streitigkeiten, aber mehr passierte da nicht.“ Weitere Kritik an Glik: Er zwickte Walker ins Gesicht und zwar am Kinn, wonach Harry Maguire komplett ausrastete.

Übrigens: Auch die Polen-Fans pfiffen die auf Knien gegen den Rassismus protestierenden Engländer aus. Einzig Robert Lewandowski rief zur Besonnenheit auf.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol