07.09.2021 07:56 |

Digitalisierung

135 neue Lehrer-Planstellen durch Laptop-Klassen

Rund 135 neue Lehrer-Planstellen entstehen durch die Ausstattung von rund 150.000 Schülern der fünften und sechsten Schulstufe mit Laptops und Tablets. Das geht aus der Beantwortung zweier parlamentarischer Anfragen von SPÖ und NEOS durch Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hervor. Mindestens rund 22.000 Lehrer bekommen ebenfalls ein digitales Endgerät zur Verfügung gestellt.

Die zusätzlichen Planstellen ergeben sich durch die Einrechnung der Tätigkeit in der IT-Betreuung in die Lehrverpflichtung. Pädagogen, die im sogenannten Mobile Device Management einer Schule tätig sind, müssen demnach je nach Größe der Schule ein bis zwei Stunden weniger unterrichten. Die dadurch entstehenden Lücken müssen wiederum durch andere Lehrer übernommen werden - entweder durch Überstunden oder neue Lehrer.

Insgesamt unterrichten rund 48.000 Lehrer in Laptop- bzw. Tabletklassen dieser beiden Schulstufen. Laut Beantwortung werden für diese Pädagogen mindestens 22.000 Laptops bzw. Tablets zur Verfügung gestellt, wobei sowohl Bund als auch manche Länder zusätzliche Geräte anschaffen.

Zur Schulung der Pädagogen für den Einsatz in diesen Klassen wurden sogenannte MOOCs (Massive Open Online Courses) entwickelt. Am „Distance Learning MOOC“, das die Grundlagen für die Gestaltung von Unterricht mit digitalen Technologien vermitteln soll, nahmen bis Mitte August 25.000 Lehrer teil, am „digi.konzept MOOC“ zur Unterstützung bei der Entwicklung von Digitalisierungskonzepten knapp 7000 Schulleiter und Lehrkräfte.

NEOS für verpflichtende Fortbildung
Für die NEOS ist die Teilnahmequote der Lehrerinnen und Lehrer an den Fortbildungen zu gering. „Das ist ein Problem, denn gerade die Coronapandemie hat gezeigt, wie notwendig ein Digitalisierungsschub an unseren Schulen ist“, so Bildungssprecherin Martina Künsberg Sarre in einer Aussendung. Daher sollten die Lehrkräfte zur Fortbildung verpflichtet werden können.

Umgekehrt hält sie es für „absurd, dass die Bundesregierung von einer Digitalisierungsoffensive für die Schulen spricht und gleichzeitig müssen sich Lehrende Laptops teilen“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol