Köstinger im Interview

„Dieser Kärntner Sommer wird 2020 übertreffen!“

Kärnten
25.07.2021 09:05

Was sagt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) zu Pflichtimpfungen? Wie schätzt sie die Saison ein? Was hält sie von Wölfen?

„Krone“: Bleiben wir kurz bei Isegrim: Was tun mit den Wölfen, die vermehrt nach unseren Schafen gieren, Frau Landwirtschaftsministerin?
Elisabeth Köstinger:
Problemwölfe gehören entnommen, da muss es schnelle Möglichkeiten geben. Auch die Landesagrarreferenten haben sich darauf geeinigt.

Entnahme heißt aber Abschuss?
Es ist nun einmal so, dass es etwa in Tirol auch schon den lauten Aufschrei der Touristiker gibt. Da wagen sich Menschen kaum mehr in die Berge und auf die Almen. Wir müssen jeden erdenklichen rechtlichen Spielraum nutzen.

Stichwort Tourismus. Wie läuft der Kärntner Sommer? Haben Sie im Ministerium schon erste Zahlen und Einschätzungen?
Ja, haben wir. Die Buchungslage ist sehr gut. Der heurige Sommer wird den von 2020 noch einmal übertreffen. Und der war in Kärnten schon ausgesprochen gut. Es ziehen vor allem Regionen und Orte an den Seen und in den Bergen.

(Bild: Rojsek-Wiedergut Uta)

Wie sicher bin ich denn als Gast in der heimischen Hotellerie? Befürworten Sie als auch für den Tourismus zuständige Ministerin eine Impfpflicht für das Personal in der Branche?
Nein, ich bin gegen eine Impfpflicht. Aber natürlich gibt es Berufe, in denen eine hohe Impfrate sehr entscheidend und durchaus willkommen ist.

Was hat es übrigens mit einem Sachverhalt auf sich, der am Montag als „historische Lösung für das Gailtal“ präsentiert werden soll?
Da geht es um die sogenannten Überlandflächen. Das ist ein 100 Jahre dauernder Streit zwischen Österreich und Italien, weil manche Almtiere von Gailtaler Bauern auf italienischer Seite grasen. Das wurde jetzt gemeinsam mit Friaul gelöst, unsere Bauern dürfen über die Grenze treiben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele