Helfer im Dauereinsatz

Kufsteiner Innenstadt unter Wasser „wie noch nie“

Tirol
18.07.2021 10:23

Der starke Regen in der Nacht auf Sonntag hat in Tirol vor allem der Bezirkshauptstadt Kufstein im Unterland schwer getroffen. „Die Innenstadt steht in einer Form unter Wasser, wie wir es noch nie erlebt haben“, betont Bürgermeister Martin Krumschnabel.

An große Aufräumarbeiten sei derzeit nicht zu denken: „Wir sind jetzt noch mitten im Prozess“, berichtete der Stadtchef am Sonntagvormittag gegenüber der APA. In der Innenstadt seien vor allem Keller und Garagen überschwemmt, die Feuerwehren hätten derzeit aber noch gar keine Zeit, diese Baustellen anzugehen.

(Bild: LIEBL Daniel/zeitungsfoto.at)
Aufräumarbeiten in Kufstein (Bild: Giusi Santoro)
Aufräumarbeiten in Kufstein

Katastrophenzug eingetroffen
Diese seien mit Bagger und Pumpen unterwegs, um die Bäche auszupumpen und Verklausungen zu beseitigen. Über die Ufer getreten waren Zulaufbäche des Inns, letzterer bereitete der zweitgrößten Stadt Tirols aber keine Probleme. Ein Katastrophenzug sei bereits in Kufstein eingetroffen, die würden nun über die ganze Stadt verteilt arbeiten, so Krumschnabel.

Die Bevölkerung ist nach wie vor aufgerufen, das Stadtgebiet zu meiden. Der Zivilschutzalarm, der kurz vor Mitternacht aktiviert wurde, wurde allerdings gegen 8 Uhr wieder aufgehoben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele