Herbst noch unklar:

Das Corona-Schuljahr wird noch lange nachwirken

Egal ob Streber oder Faulpelz: Ab heute beginnen für rund 190.000 Schüler in Oberösterreich die Sommerferien. Die psychischen Coronafolgen, die dieses Schuljahr durch lange Distanz- und Schichtbetriebsphasen mit sich brachte, machen leider noch keine Pause. Im Herbst startet die Schule wieder fix mit Nasenbohren.

Gerade einmal 15 Wochen Normalität gab es im Corona-Schuljahr. Die restliche Unterrichtszeit brachte abwechselnd Homeschooling, Schichtbetrieb und Präsenzphasen mit dreimal pro Woche Nasenbohren. Insgesamt verbrauchten die Schulen sechs Millionen Tests, wie bereits berichtet.

Teils große Einsamkeit
Kinder und Jugendliche hatten nicht nur in der Schule deutlich weniger Gelegenheit, mit ihren Freunden zusammen zu sein. Auch in der Freizeit mussten sie alle Coronaregeln befolgen, die ebenfalls Kontakte massiv einschränkten. Es gab u.a. keinen Vereinssport: „Für Kinder und Jugendliche, die vom Kontakt zu anderen leben, führte das teils zu großer Einsamkeit“, bilanziert Psychotherapeutin Brigitte Schimpl, Kinderhilfswerk. Für sie bedeutet der Schulschluss kein Ende der Coronafolgen: „Kinder und Jugendliche kommen nach wie vor mit Angststörungen, Depressionen in unsere Ambulanz in Linz.“ Die Wartezeit auf Gratis-Therapieplätze, die für Kinder aus ärmeren Familien wichtig sind, liegt bei drei bis sechs Monaten. Aber: „Sobald alles wieder normal abläuft, wird sich vieles zum Guten wenden.“

Schule im Herbst unklar
Wie „normal“ die Schule ab 13. September ablaufen wird, ist derzeit noch unklar. Fix ist eine „Sicherheitsphase“ mit Testen in den ersten zwei Wochen. Damit will man Infektionen unter Reiserückkehrern ausfindig machen. LH-Vize Christine Haberlander führt zudem Gespräche mit dem Ministerium über eigene Impfaktionen an und mit Schulen. „Im August soll es dazu aus Wien Klarheit geben“, hofft sie.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol