24.06.2021 10:38 |

Gegen Windrad geflogen

Flugzeugabsturz: Ex-Austria-Salzburg-Trainer tot

Bei einem tragischen Flugunfall ist am Mittwochnachmittag in Gefell im Osten des deutschen Bundeslandes Thüringen ein in Österreich zugelassenes Kleinflugzeug abgestürzt. Dabei kam der Pilot - es handelt sich um den ehemaligen Austria-Salzburg-Trainer Thomas Klochan (48) - ums Leben. Die Maschine dürfte mit einem Windrad kollidiert sein.

Die einmotorige Maschine vom Typ „DV 20 Katana“ war gegen 14 Uhr zwischen Gebersreuth und Misslareuth unterwegs. Dichter Nebel herrschte, als es zu der fatalen Kollision des Flugzeugs mit dem Windrad kam. Es entstand ein riesiges Trümmerfeld.

Der aus Oberösterreich stammende Thomas Klochan - er war von Sommer 2012 bis Ende 2015 bei Austria Salzburg als Tormann- und Co-Trainer tätig und fungierte zudem auch in Grödig und Henndorf als Coach - verstarb bei dem Flugzeugabsturz.

Unfallstelle großräumig abgesperrt
„Zahlreiche Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettung und Polizei sind derzeit im Einsatz“, erklärte Polizeioberkommissarin Cindy Beyer (46) von der Landespolizeidirektion Saalfeld gegenüber der „Bild“. Mittels Drohne verschafften sich die Helfer einen Überblick über das Unfallareal. Die Unfallstelle wurde großräumig abgesperrt, die Ermittlungen vor Ort laufen.

„Unsere Gedanken sind bei seiner Familie“
„Wir werden ,Jeffy‘ als extrem lebensfrohen, einzigartigen Menschen, Trainer und Austrianer in bester Erinnerung behalten. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden“, erklärte die Salzburger Austria via Facebook. Auch das HLSZ Rif zeigte sich tief betroffen. Dort war der 48-Jährige über viele Jahre als stellvertretender Kommandant engagiert.

Friedrich Schneeberger
Friedrich Schneeberger
 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol