Wegen hoher Mehrkosten

Hilfeleistungen für das Wachauer Volksfest geplant

Zwei SPÖ-Bürgermeister, ein Gedanke: Sowohl der Kremser Stadtchef Reinhard Resch als auch in St. Pölten Matthias Stadler wollen der Festkultur in ihren Städten nach dem Krisenjahr wieder neues Leben einhauchen. Starthilfe gibt es etwa für das Wachauer Volksfest, wo die Stadt angesichts horrender Mehrkosten unter die Arme greifen will. In St. Pölten gibt es gleich ein neues Festival-Format.

Lange Zeit wurde gezittert, mittlerweile herrscht aber endgültig Gewissheit - das Wachauer Volksfest kann heuer stattfinden! Ganz plangemäß wird aber auch dieses Fest nicht über die Bühne gehen können. Zwar fallen noch vor dem Start am 26. August buchstäblich die Masken, die 3-G-Regel wird immer noch gültig sein. Auch deshalb musste an einem neuen Sicherheitskonzept gefeilt werden. Die dadurch anfallenden Mehrkosten liegen laut den Veranstaltern in der Höhe von bis zu 120.000 Euro.

Zitat Icon

Soweit wir als Stadt helfen können, werden wir alles dafür tun, dass unser Volksfest in möglichst gewohnter Form stattfindet.

Reinhard Resch, SPÖ-Bürgermeister in Krems

Die Stadt will den Festplanern daher gleich doppelt entgegenkommen. Einerseits sollen für die Dauer des Festes – wie berichtet – die Sanierungsarbeiten an der Kremser Ringstraße pausieren. Wie die „Krone“ erfuhr, sollen in der nächsten Gemeinderatssitzung am 30. Juni auch noch einige weitere konkrete Hilfestellungen beschlossen werden.

Zwei Musikfeste geplant
Fix ist in St. Pölten bereits die Erweiterung des Festival-Kalenders. Neben dem Frequency, das sogar einen Zusatztag erhält, finden am Ratzersdorfer See am 23. und 24. Juli gleich zwei Musikfeste statt, die von der Stadt selbst veranstaltet werden. 

Neben dem bereits traditionellen Bluesfestival gibt es am Vortag mit dem „musik.stp Festival“ ein komplett neues Format. „Es bietet jungen Talenten aus der Region die Möglichkeit, vor einem größeren Publikum spielen zu können“, betont Stadler.

Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 05. August 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
15° / 18°
starker Regen
14° / 19°
starker Regen
16° / 20°
starke Regenschauer
16° / 21°
starker Regen
14° / 16°
starker Regen