12.06.2021 13:38 |

Kind in Lebensgefahr

Mädchen (12) kletterte über Waggon: Stromschlag!

Immer wieder klettern Kinder und Jugendliche verbotenerweise auf abgestellte Waggons. In Nürnberg hat ein 12-jähriges Mädchen einen Stromschlag am Bahnhof erlitten und sich dabei schwere Verbrennungen zugezogen. Nach Angaben der Feuerwehr wurde es zur Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht und dann mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach München verlegt. Das Kind schwebt in Lebensgefahr. 

Zuvor hatte sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet, weil er im Rangierbahnhof einen Funkenschlag und einen Schrei wahrnahm, wie es von der Polizei hieß. Nach Angaben der Feuerwehr handelte es sich um einen elektrifizierten Gleisabschnitt mit Oberleitung.

Spannung von 15.000 Volt
„Aufgrund der bei der Bahn verwendeten hohen Spannung von 15.000 Volt in der Oberleitung kam es bereits bei der Annäherung des Kindes oberhalb des bestiegenen Waggons zur Oberleitung zu einem Stromüberschlag mittels Lichtbogen“, heißt es von der Feuerwehr. Das Mädchen sei dann vom Waggon auf das Gleisbett geschleudert worden.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).