10.06.2021 13:01 |

Leerstandskataster

Stadt Spittal im Kampf gegen das Ladensterben

Dem Ladensterben in der Spittaler Innenstadt will Bürgermeister Gerhard Köfer durch das Projekt „Leerstandskataster“, der Interessenten Infos über alle verfügbaren Räume gibt, ein Ende setzen. Auch für Jungunternehmer will der Stadtchef mehr Platz schaffen.

Das Ladensterben hat, wie berichtet, auch Spittal seit Jahren fest im Griff. Mit dem Vorhaben „Leerstandskataster“ soll dem nun entgegengewirkt werden. „Es werden jetzt einmal alle Leerstände erhoben, diese Daten werden gesammelt und in den Kataster gestellt“, erklärt Spittals Bürgermeister Gerhard Köfer das Projekt, das in dieser Woche gestartet wurde.

Ziel des Vorhabens sei es, Interessenten einen raschen Überblick über leere und zur Verfügung stehende Räume zu geben. „Leute erhalten Infos über Miet- und Kaufpreise und Kontaktmöglichkeiten zu den jeweiligen Eigentümern“, fügt der Team- Kärnten-Chef hinzu.

Sind die Leerstände erfasst, werden diese auf der Homepage der Stadt in einem interaktiven Kataster dargestellt. „Auf einer Landkarte sind sie zu finden und man kann sich hier dann auch durch Bilder klicken.“

Auch für junge Unternehmen will Köfer mehr Platz schaffen: „Unser Spittal soll künftig über einen Pop-up-Store verfügen, der Jungunternehmern zeitlich begrenzt zur Verfügung steht. Das wollen wir sobald wie möglich umsetzten.“

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol