28.05.2021 18:00 |

Nacht der Kirchen

Salzburger Gotteshäuser im Lichterglanz

Mit seiner Enzyklika „Laudato si’“ und der darin enthaltenen „Sorge für das gemeinsame Haus“ hat Papst Franziskus den Umweltschutz auch als christliches Anliegen etabliert. Er ist einer der Schwerpunkte der heutigen Langen Nacht der Kirchen, an der sich allein in der Stadt Salzburg an die 20 Gotteshäuser beteiligen.

„Wir möchten ein besonderes Augenmerk auf den achtsamen Umgang mit Gott, Mit-Menschen und der Natur legen.“ Mit diesen Schwerpunkten begehen die Vertreter aller christlichen Konfessionen heute, Freitag, ihre gemeinsame, ökumenische „Lange Nacht der Kirchen“.

Viel Live-Action ist freilich noch immer nicht möglich. In Salzburg gibt es von 18 Uhr bis Mitternacht ein Online-Programm der Erzdiözese (www.eds.at), ab 21 Uhr werden als symbolisches Zeichen gleichzeitig alle Kirchen beleuchtet. Zur Ankündigung läuten um 17.50 Uhr sämtliche Kirchenglocken. 

Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)