Im Innviertel

31-jährige Fahrschülerin fuhr Wirtin über den Fuß

Da muss wer noch üben! In Mattighofen erschrak eine 31-jährige Fahrschülerin bei einer kleinen Übungsrunde am Parkplatz eines Imbissstandes so sehr, dass sie den Fuß der Wirtin überfuhr. Die Jung-Lenkerin war auch leicht beschwipst, aber zu wenig, um den noch nicht gemachten Führerschein zu verlieren.

Eine 31-jährige tschechische Staatsbürgerin aus dem Bezirk Braunau besuchte mit ihrem 32-jährigen Lebensgefährten aus dem Bezirk Braunau einen Imbissstand in Mattighofen. Während ihr Lebensgefährte auf der Toilette war, nahm sie seinen Autoschlüssel an sich, um auf dem geschotterten Parkplatz für die geplante Absolvierung des Führerscheines zu üben. Beim rückwärtigen Ausparken gab sie zu viel Gas, sodass die Räder durchdrehten. Die 58-jährige Betreiberin des Imbissstandes wollte ihr helfen und ging deshalb zum Wagen.

Pedale verwechselt
Die Tschechin war gerade wieder ein kleines Stück nach vorne gefahren und wollte neuerlich ein kleines Stück rückwärtsfahren. Dabei dürfte die Wirtin zu nahe bei der Fahrertüre gestanden sein, wodurch die Lenkerin erschrak und mit eingelegtem Rückwärtsgang statt der Bremse das Gaspedal betätigte. Sie fuhr deshalb mit dem linken Vorderreifen auf den rechten Fuß der 58-Jährigen. Diese wurde unter dem Reifen eingeklemmt und stürzte mit einem Glas in der Hand nach hinten zu Boden. Nachdem der 32-Jährige sein Geschäft beendet hatte, bemerkte er den Vorfall und lief zum Pkw.

Alkohol war auch im Spiel
Er lenkte den Wagen ein kleines Stück nach vorne und befreite so den Fuß der Wirtin, die in Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert wurde. Nachdem der Alkotest bei der 31-Jährigen den strafbaren Grenzwert nicht überstieg, ergab er beim Lebensgefährten 1,56 Promille. Beide werden angezeigt.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)