Aufstellung im Finale

Kritik an Nagelsmann: Experiment ging nicht auf

Es hätte ein großer Abschluss werden sollen. Doch nach der schallenden 1:4-Niederlage gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal-Endspiel wird Julian Nagelsmann Leipzig ohne Titel Richtung Bayern verlassen. Aufgrund seines Aufstellungs-Experiments musste sich der Coach auch noch Kritik gefallen lassen.

Dass Nagelsmann Alexander Sörloth und Hee-chan Hwang im Sturm brachte, ging schlicht nicht auf. Der frühere Salzburg-Stürmer Hwang, der in Sachsen einen schweren Stand hat, leitete mit einem Fehlpass sogar das zweite Gegentor ein. Als die technisch stärkeren Emil Forsberg und Christopher Nkunku nach der Pause kamen, war deutlich mehr Zielstrebigkeit im Leipziger Spiel. Beide Spieler trafen je einmal das Aluminium.

„Schmerzhafter Moment“
„Es tut weh, es ist ein schmerzhafter Moment. Ich hätte den Titel gern gewonnen, auch wenn ich hier noch 28 Jahre Trainer geblieben wäre. Das hat nichts mit meinem Weggehen zu tun“, sagte der 33-Jährige nach der deutlichen Angelegenheit.

Auch im zweiten Endspiel war es Leipzig nicht gelungen, den ersten Titel der kurzen Klubgeschichte zu gewinnen. Wieder war es deutlich, ähnlich dem 0:3 gegen die Bayern vor zwei Jahren. „Wir hatten sehr viele gute Situationen. Dortmund hatte drei und schießt drei Tore“, sagte Nagelsmann über die erste Halbzeit. Durch grobe individuelle Fehler war die Partie früh entschieden. Zweimal Jadon Sancho (5./45.+1 Minute) und zweimal Erling Haaland (28./87.) sorgten für den fünften Cupsieg der Dortmunder, den ersten seit 2017. Dani Olmos (71.) Traumtor war tatsächlich nur Kosmetik.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten