Trauner mit Tatendrang

Handwerker bleiben bei Unimarkt-Gruppe gefragt

Schlag auf Schlag geht’s bei Unimarkt: War erst vor zwei Wochen bekannt geworden, dass Andreas Haider nun Alleineigentümer der Unternehmens-Gruppe ist, gibt die Trauner Lebensmittelhandelskette nun in puncto Investitionen ordentlich Gas. Im Geschäftsjahr 2021/22 will man rund 25 Millionen Euro investieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

15 Unimarkt-Standorte wurden im vergangenen Geschäftsjahr, in dem die von Traun aus agierende Unternehmens-Gruppe einen Umsatz von rund 440 Millionen Euro erzielt hat, renoviert, außerdem hat man fünf Geschäfte komplett neu eröffnet. „Heuer wird sich die Anzahl um mindestens fünf weitere Märkte erhöhen“, sagt Andreas Haider, der seit wenigen Tagen nach dem Rückzug von Georg Pfeiffer Alleineigentümer der Unimarkt-Gruppe ist.

Die Ladenbau-Spezialisten, Maler und Handwerker bleiben auch so weiter gefragt: Denn mehr als 15 der derzeit insgesamt 129 Unimarkt-Filialen sollen 2021/22 modernisiert werden. „Unser Fokus liegt hier ganz klar auf einer nachhaltigeren Ausrichtung und der Digitalisierung“, betont Geschäftsführer Robert Knöbl.

Fünf Millionen Euro für Nah & Frisch
Auch bei Nah & Frisch, ebenfalls Teil der Unimarkt-Gruppe, sind Modernisierungen von Standorten geplant. Fünf Millionen Euro wurden dafür eingeplant.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung