Desolater Sole-Weg

Holprige Weg-Sanierung von Hallstatt bis Ebensee

Seit drei Jahren ist der Soleleitungsweg von Hallstatt nach Ebensee gesperrt. Nun wurde eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, um den beliebten Wanderweg entlang der ältesten Industrie-Pipeline der Welt zu sanieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wegen Gefahr im Verzug wurde der Soleleitungsweg zwischen Hallstatt und Ebensee im Inneren Salzkammergut vor drei Jahren gesperrt. Öffnungsversuche scheiterten bisher jedoch stets an den teuren Sicherungsarbeiten. Nun soll es aber doch noch klappen.

Zentrales Kulturgut
Die SP-Bürgermeisterin von Bad Ischl, Ines Schiller, und ihr Kollege Leopold Schilcher aus Bad Goisern gründeten eine Arbeitsgemeinschaft mit der Salinen AG, den Bundesforsten und Tourismusverbänden. „Gerade weil wir Kulturhauptstadt 2024 sind und der Weg ein zentrales Kulturgut unserer Region ist, wollen wir ihn unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorkehrungen rasch wieder öffnen“, so Schiller.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol