Vertragsbruch

Super League: Müssen Aussteiger nun Strafe zahlen?

Die am Sonntag präsentierte Idee einer Super League mit zwölf europäischen Fußball-Topclubs ist gescheitert. Den aus der Super League wieder ausgeschiedenen Clubs drohen nun Strafzahlungen.

Wie zwei nicht näher genannte Offizielle der Nachrichtenagentur Reuters berichteten, sind Strafen in den Verträgen verankert. Sollte ein Club demnach aus der Super League austreten, wird eine Auflösungsgebühr fällig. „Nachdem die Übereinkunft der Clubs noch nicht zusammengebrochen ist, müssen sich jene, die gegangen sind, wohl den Konsequenzen stellen“, meinte der Funktionär.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten