15.04.2021 06:00 |

Wege aus der Krise

Fliegen: Grüner Pass und EU-Regeln als Starthilfe

Mit minus 90 Prozent zählt der Flughafen Wien zu den am härtesten von Corona betroffenen Unternehmen. Dennoch wäre ein Durchstarten schon bald möglich. Flughafen-Vorstand Günther Ofner im Rahmen der „Krone“-Initiative „Wege aus der Krise“: „Wenn es den Grünen Pass gibt, kann es schon losgehen.“

Voraussetzung sei, dass es der Regierung im Rahmen der EU gelingt, den „Grünen Pass“ auf breiter Front zum Einsatz zu bringen: Er soll allen geimpften, negativ getesteten oder genesenen Menschen möglichst viel Bewegungsfreiheit bringen.


Ofner rechnet „mit starkem Andrang, sobald es Grünen Pass gibt“
Ofner: „Wenn der Grüne Pass international akzeptiert wird, dann wird die Zahl der Flugreisenden sprunghaft ansteigen. Das kann schon in diesem Sommer dazu führen, dass etliche Flüge auf einmal ausgebucht sind. Wer jetzt Reisepläne für den Sommer hat, ist gut beraten, jetzt besser nicht mehr zu stornieren. Das könnte man, wenn nötig, auch noch später machen. Ich rechne mit einem starken Andrang, sobald es den Grünen Pass gibt.“ Das wäre also ein Weg aus der Krise, ein weiterer wäre das Durchsetzen einheitlicher europäischer Reisebestimmungen. Ofner: „Jetzt gibt es einen Fleckerlteppich, wo jedes Land irgendetwas anders macht - eine einheitliche Lösung wäre wünschenswert.“

Bis die Flieger wieder voll sind, wird es aber noch dauern. Der Flughafen Wien muss, um Kündigungen zu vermeiden, die Kurzarbeit weiter verlängern. Flughafen-Chef Ofner: „Ich rechne aber damit, dass wir im Jahr 2023 wieder bei 80 Prozent Auslastung sein können.“

Georg Wailand
Georg Wailand
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol