01.04.2021 12:30 |

Karfreitag im TV

Oster-Konzert von Orchestern aller Bundesländer

Auf Initiative des Mozarteumorchesters Salzburg entstand ein Projekt, für das ganz Österreich – von Wien bis Vorarlberg – an einem Strang zieht: Joseph Haydns Passionsmusik „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz“, eingespielt von neun heimischen Sinfonieorchestern für ein TV-Ereignis am Karfreitag.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dass sich die Bundesländer einig sind, ist in Corona-Zeiten eine Seltenheit – und wohl auch nur im künstlerischen Bereich realisierbar. Doch das Ergebnis beeindruckt: Neun heimische Sinfonieorchester haben Joseph Haydns bekannte Passionsmusik „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz“ für eine gemeinsame Fernsehausstrahlung am Karfreitag (ORF III, 9 Uhr) eingespielt – jeder für sich und doch im Geiste vereint.

Zitat Icon

Das gemeinsame Projekt dokumentiert auch, wie abwechslungsreich und farbig die heimische Orchesterlandschaft ist.

Siegwald Bütow, Mozarteumorchester

Bemerkenswert: Die Initiative ging nicht wie so oft von der Bundeshauptstadt, sondern vom Mozarteumorchester Salzburg aus. „Seit einem Jahr haben sich die österreichischen Orchester – zunächst per Chat, dann per Zoom-Konferenz – über den Lockdown, Hygienekonzepte und Streaming-Projekte ausgetauscht“, erzählt der Salzburger Orchesterdirektor Siegwald Bütow von den Anfängen. Auf organisatorisch-pragmatische Gespräche folgte schließlich auch ein künstlerischer Gedankenaustausch – und sein Vorschlag: „Warum machen wir nicht ein gemeinsames Projekt zum Karfreitag? Mit dem Haydn-Stück, das aus sieben Sätzen sowie Vor- und Nachspiel besteht, haben wir genau neun Teile, für jedes Bundesland einen.“

Alle waren sofort begeistert, auch der Zeitpunkt fand breite Zustimmung: Karfreitag und Ostern mit Kreuzigung und Auferstehung als Symbol für die unabwägbare Situation in der Kulturbranche – das passt perfekt. Neben dem Mozarteumorchester spielen Sinfonieorchester aus acht Bundesländern plus das Radio-Sinfonieorchester des ORF, dessen Aufzeichnung im Schloss Esterházy in Eisenstadt aufgenommen wurde (mangels eines fixen Orchesters im Burgenland).

Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)