30.03.2021 06:23 |

Ex-Stars schwärmen

Komet steigt rasch: Sinner begeistert Tennis-Welt

Seit Monaten überschlagen sich Ex-Stars, um auf Jannik Sinner ihr Lob zu singen. Für John McEnroe ist er einer der „talentiertesten Spieler der letzten Zeit“, für viele gilt er als künftiger Grand-Slam-Sieger. Ungerührt davon setzt der 19-jährige Italiener seinen Höhenflug fort. Das ist, es was Boris Becker gefällt. „Alle handeln ihn als künftigen Superstar, aber er bleibt ganz ruhig.“

Bereits im Vorjahr stand Sinner im Viertelfinale der French Open, als Nummer 31 der Welt ist er aktuell der einzige Unter-20-Jährige in den Top 80. Gäbe es aber im Ranking keine „Corona-Regelung“, würde er an die Top 10 anklopfen

In Miami gab Sinner die nächste Probe seines Könnens und seiner Abgebrühtheit ab. Mit 4:6, 7:6, 6:4 über Karen Chatschanow (RUS) erreichte er erstmals das Achtelfinale eines Masters. Auch dort ist Sinner gegen Emil Ruusuvuori der Favorit. Die Frage ist wohl nur, wie schnell der Aufstieg des Kometen vorangeht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten