18.03.2021 16:08 |

Baumelnd über Brücke

Nur Kette rettete Paar und Hunde vor 30-m-Absturz

Bei einer dramatischen Bergungsaktion im US-Bundesstaat Idaho ist ein Paar samt zwei Hunden aus einem von einer Brücke baumelnden Pickup gerettet worden. Lediglich die an einem Wohnwagen angebrachten Sicherheitsketten hätten einen Sturz des Fahrzeugs in die bis zu 30 Meter tiefe Malad-Schlucht verhindert, berichtete NBC News am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. „Es war definitiv ein Wunder, dass diese Kette gehalten hat“, sagte ein Sanitäter dem Sender.

Der 67 Jahre alte Fahrer hatte nach Polizeiangaben am Montagnachmittag auf der Brücke rund 50 Kilometer nordwestlich der Stadt Twin Falls die Kontrolle über den Wagen verloren. Der Pickup sei dann über das Brückengeländer gekippt, während der Wohnwagen beide Fahrspuren der Fernstraße blockierte.

Aufnahmen zeigen, wie sich Einsatzkräfte mittels eines Hubschraubers zu dem Pickup abseilten und den Mann, seine 64-jährige Beifahrerin und die beiden Hunde mithilfe von Gurten in Sicherheit brachten. Das Paar kam mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein Polizist brachte die Tiere wohlbehalten zu einem Haus eines Familienmitglieds.

Harald Dragan
Harald Dragan
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).