09.03.2021 12:23 |

Bürokratische Hürden

Kein 10.000-Liter-Tank: Streit um Wassertransport

Nichts wird es aus dem 10.000-Liter-Tankfahrzeug für die Stützpunkt-1-Feuerwehr. Kommandant Rahman Ikanovic von der FF Völkermarkt ist verärgert. Die Auftragsbestätigung lag bereits auf dem Tisch. Vizebürgermeister Peter Wedenig macht unvorhergesehene bürokratische Hürden verantwortlich.

„Eigentlich bin ich am Verzweifeln, weil der Einsatz für die Bevölkerung in der Stadtgemeinde offenbar nicht so geschätzt wird, wie es eigentlich sein sollte“, meint Kommandant Ikanovic. Schon im Herbst des Vorjahres hätte der Gemeinderat dem Kauf eines Tankwagens für Trinkwassertransporte zugestimmt. Die Auftragsbestätigung sei bereits auf dem Tisch gelegen.

Ikanovic: „Seither weiß keiner der 56 Einsatzkräfte wie es weitergehen soll. So wie es sich derzeit darstellt, wird die Gemeinde in Zukunft die Trinkwasserbehälter in den Regionen mit Wasserknappheit selbst auffüllen müssen.“ Der Kommandant verweist auf ein zusätzliches Problem: „Seit dem Vorjahr ist ein über 35 Jahre alter Tankwagen kaputt. Die Karosserie ist durchgebrochen. Es war ein Glück, dass den drei Männern, die damit unterwegs waren, nichts passiert ist.“ Auch dafür müsse endlich eine Lösung her: „In das alte Auto will ja niemand mehr einsteigen.“

Vizebürgermeister und Finanzreferent Peter Wedenig verweist auf bürokratische Schwierigkeiten: „Wir sind dabei, die Angelegenheit abzuklären. Die Misere besteht darin, dass der Landesverband der Feuerwehr den Vertrag mit der Bundesbeschaffungsagentur nicht mehr verlängert hat.“ Bestellt werden dürfe aber nur über eine elektronische Akte. Wedenig und Bürgermeister Markus Lakounigg, der dazu keine Stellungnahme abgeben wollte, wollen sich um eine Lösung bemühen: „Wir müssen einen korrekten, juristisch haltbaren Beschaffungsweg finden.“

Kärntens Feuerwehrreferent Daniel Fellner wollte zu dem Streit um den neuen Tankwagen nicht Stellung nehmen.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol