Nach Kranjcars Tod

Niko Kovac weint um verstorbene Rapid-Legende

Nach dem Tod von Rapid-Legende Zlatko Kranjcar herrscht riesengroße Trauer in der Fußball-Welt. Niko Kovac, Trainer von AS Monaco, konnte bei einer Pressekonferenz seine Tränen nicht zurückhalten.

„Das ist wirklich traurig. Er war mein Trainer“, sagte der 49-Jährige, als er auf Kranjcar angesprochen wurde. „Wir hatten eine wundervolle Zeit zusammen. Er war eine wunderbare Person, ein Trainer, der mir viele Ideen vermittelt hat, der mich zum kroatischen Kapitän gemacht hat!“

Bei Kovac flossen die Tränen. „Für mich ist er eine sehr wichtige Person“, so der ehemalige Coach des FC Bayern München.

Wie die Tageszeitung „Jutarnji list“ am Montag berichtete, wurde Kranjcar vor wenigen Tagen in Zadar ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechtert hatte. Zwar wurde er rasch in die Hauptstadt überstellt, die Ärzte hätten sein Leben aber nicht mehr retten können. Er wurde 64 Jahre alt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten