26.02.2021 21:48 |

Wegen Pandemie

Formel 1: Einnahmen um 717 Mio. Euro eingebrochen

Die Pandemie hat auch die Formel 1 hart getroffen. In der WM-Saison 2020 seien die Einnahmen um 877 Millionen Dollar (rund 717 Mio. Euro) eingebrochen, teilte Rechteinhaber Liberty Media am Freitag mit. Das Plus in einer Saison mit 17 Rennen, meist ohne Zuschauer und ohne Höhepunkte wie Monaco und Singapur, betrug 1,145 Milliarden Dollar (937 Mio. Euro) nach zuvor 2,022 Milliarden.

Im Sportbereich gab es einen Verlust von 386 Millionen Dollar (315 Mio. Euro) nach einem Gewinn von 17 Millionen (13,9 Mio. Euro) zuvor. An die zehn Teams wurde 30 Prozent weniger als noch 2019 ausgeschüttet, die Rennställe teilten sich demnach 711 Millionen Dollar (581 Mio. Euro).

„Wegen der reduzierten Zahl der Rennen und der verkürzten Saison, meist ohne Fans, ist der Rückgang nicht überraschend“, sagte der neue Geschäftsführer Stefano Domenicali.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten