Sorge bei Fußball-Star

„Kurz vor Tod“: Ronaldos Katze per Jet in Klinik

Große Sorge herrschte bei Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo: Die Katze des Portugiesen war schwer verunglückt. Per Privatjet ging es zur Behandlung nach Spanien.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Tier des mehrfachen Weltfußballers wurde im Jänner in Turin von einem Auto angefahren und erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, wie jetzt bekannt wurde. „Pepe hat uns einen furchtbaren Schrecken versetzt. Er lief von zu Hause weg und wurde überfahren. Er stand kurz vor dem Tod“, schildert Ronaldo-Freundin Georgina Rodriguez gegenüber dem spanischen Magazin „Instyle“.

Daraufhin wurde die seltene Sphynx-Katze nach Madrid geflogen. Kostenpunkt: 3000 Euro, wie der spansiche Radiosender Cadena Cope berichtet.

Dort wird sie in einer Klinik behandelt. Ronaldo und Rodriguez wollten sicherstellen, dass das Tier die beste Therapie erhält. Wenn die Katze wieder komplett genesen ist, geht es mit dem Privatjet wieder zurück nach Italien.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. Oktober 2022
Wetter Symbol