26.02.2021 09:30 |

Wütende Anrufe

Impfstoff-Flaute erregt die Gemüter in den Praxen

Im Moment bekommt Salzburg nicht so viel Impfstoff wie geplant. So können die Ärzte die Zahl der gelieferten Dosen des Covid-Serums teilweise an beiden Händen abzählen. Diese Lieferengpässe machen nicht nur die Planung in den Ordinationen schwierig, sondern auch die wartenden Risikopatienten recht ungehalten.

Nachrichten über neuerliche Lieferengpässe beim Impfstoff erfreuen wohl niemanden (die „Krone“ hat berichtet). Wessen Impftermin aber deswegen ins Ungewisse verschoben werden muss, der ist teilweise nicht nur ungehalten, sondern richtig zornig. „Im Moment haben wir es wohl alle nicht leicht“, sagt Hausarzt Robert Ebner. Ebner hat seine Praxis in der Stadt Salzburg. Er erzählt von Patienten, die sehr ungehalten auf Termin-Verschiebungen oder noch ungewisse Impftermine reagieren. „Teilweise beschimpfen uns Patienten am Telefon oder schreien uns an. Es ist eine schwierige Situation für alle. Aber den Leuten muss klar sein, dass wir nichts dafür können und auch nur unsere Arbeit so gut es geht machen“, sagt Ebner.

Auch im Lungau sind die Impfdosen knapp – die Lage scheint dort aber um einiges entspannter zu sein. „Die Risikopatienten, die wir impfen können, sind großteils sehr dankbar. Ich weiß aber, dass manche Kollegen da leider ganz andere Erfahrungen machen müssen“, sagt Mediziner Maher Hatahed aus St. Michael.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol