Hölzl muss zuschauen

Damen-Quartett für Normalschanze fixiert

Das österreichische Aufgebot für das WM-Skispringen der Frauen von der Normalschanze am Donnerstag in Oberstdorf wird von Marita Kramer, Daniela Iraschko Stolz, Eva Pinkelnig und Sophie Sorschag gebildet. Nicht zum Zug kommt Chiara Hölzl. Kramer machte am Dienstag beim Training vom ÖSV-Quintett den besten Eindruck. Sie war im zweiten dreier Durchgänge mit einem 103,5-m-Sprung die Beste des gesamten Feldes, wurde sonst Zweite (101,5) und Dritte (101,0).

Iraschko-Stolz legte am Nachmittag eine Serie von 102,0/99,5/95,5 hin, Pinkelnig kam auf 97,5/94,0/88,0 und Sorschag auf 86,0/96,0/93,5. Sie hatte damit zwei neunte Trainingsplätze stehen, Hölzl mit 92,0/96,0/88,0 als Maximum nur einen zehnten Rang. Beste in den anderen beiden Durchgängen sowie mit 104,5 m die Tagesweiteste war die japanische Rekord-Weltcupsiegerin Sara Takanashi. Die Qualifikation auf der Schattenbergschanze ist für Mittwoch angesetzt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten