22.02.2021 13:21 |

In Wohnung gefunden

Wien: Panzergranate auf Polizeiinspektion gebracht

Der Fund eines 62-Jährigen in der Wohnung eines verstorbenen Verwandten hat am Sonntagnachmittag in Wien zu einer einstündigen Sperre der Polizeiinspektion Juchgasse im Bezirk Landstraße geführt. Der Mann hatte nämlich eine Panzerabwehrgranate in den Räumlichkeiten entdeckt und sie kurzerhand auf die Dienststelle gebracht.

Gegen 17 Uhr sei der 62-Jährige mit seiner Entdeckung in der Inspektion aufgetaucht - sein Fund habe sich als Panzerabwehrgranate (Kaliber 40 mm) herausgestellt, berichtete Polizeisprecher Marco Jammer am Montag.

Da unklar war, ob von dem Kriegsrelikt noch Gefahr ausgeht, sei ein sprengstoffkundiger Beamter hinzugezogen und die Polizeiinspektion gesperrt worden, hieß es weiter. Nach einer Stunde war die Granate abtransportiert und die Sperre konnte wieder aufgehoben werden.

In diesem Zusammenhang gab die Wiener Polizei die folgenden Präventionstipps:

  • Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken oder markieren Sie sich den Auffindungsort und begeben sich in eine sichere Distanz.
  • Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112.
  • Lassen Sie aufgefundene Gegenstände unverändert liegen. Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht manipuliert, gewaschen oder bewegt werden.
Christine Steinmetz
Christine Steinmetz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol