20.02.2021 20:25 |

Frau und Kind verletzt

Boeing-Jet verlor über Maastricht Turbinenteile

Gefährlicher Zwischenfall über den Niederlanden: Ein Boeing-Frachtflugzeug des Typs 747-400F verlor infolge eines Brandes, als es auf dem Weg von Maastricht nach New York unterwegs war, Teile einer Turbine. Die Trümmer krachten in Meerssen im Norden von Maastricht auf Autos und Häuser. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt. 

Eine ältere Frau wurde am Kopf getroffen und musste im Krankenhaus behandelt werden, wie die Polizei mitteilte. Auch ein Kind wurde den Angaben zufolge leicht verletzt und erlitt Brandwunden, als es Trümmerstücke vom Boden aufheben wollte. Das Flugzeug war den Angaben zufolge nach dem Zwischenfall im belgischen Lüttich gelandet.

„Krach, Flammen und Trümmerregen“
Ein Augenzeuge berichtete gegenüber der Nachrichtenseite „The Aviation Herald“, dass er einen lauten Krach wahrgenommen habe. In weiterer Folge habe der Bewohner Stichflammen aus einem der vier Motoren des Jets gesehen. Wenig später seien Trümmerteile zu Boden gsestürzt. Die Behörden untersuchen den Vorfall.

Quellen: APA, „The Aviation Herald“

Gabor Agardi
Gabor Agardi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).