17.02.2021 11:54 |

Bub wurde erschossen

Nigeria: Hunderte Kinder von Terrorgruppe entführt

Im Dezember 2020 wurden über 300 Kinder von der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram verschleppt. Nun wurde ein neuerlicher Angriff gemeldet. Hunderte Schüler und Lehrer befänden sich in der Gewalt bewaffneter Krimineller. Ein Bub sei von der Bande erschossen worden, nur wenige konnten fliehen.

Die restlichen Entführten wurden in einen nahegelegenen Wald gebracht. Rund 1000 Schüler besuchen die Schule in Kagara. Wie viele von ihnen genau entführt wurden, ist noch unklar.

Bereits im Dezember waren im Nordwesten Nigerias über 300 Schulkinder entführt, nach Verhandlungen mit der Regierung aber wieder freigelassen worden (siehe Bild oben). Zu dieser Tat hatte sich die extremistische Islamistengruppe Boko Haram bekannt, die normalerweise im Nordosten des Landes rund um den Tschadsee aktiv ist.

Quelle: APA, AFP

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).