16.02.2021 18:00 |

Fußball Unterhaus

Das lange Warten nimmt kein Ende

Noch immer rollt das Leder nicht, die Regionalligisten müssen sich weiter gedulden. Ein digitales Online-Training läuft aber bei allen schon seit einiger Zeit. Den Funktionären der Klubs fehlt die Planungssicherheit.

Die Stimmung im Lager der Vereine im Salzburger Unterhaus ist am Tiefpunkt angekommen. Noch immer weiß kein Klub, wann es wieder losgehen kann. Dass das Frühjahr zu Ende gespielt wird, ist mittlerweile fast ausgeschlossen. Die Verantwortlichen müssen eigentlich schon an der Kaderzusammenstellung für nächstes Jahr arbeiten, haben aber auch hinsichtlich der kommenden Saison keine Planungssicherheit. Alles andere als eine leichte Aufgabe in diesen ohnehin aus amateursportlicher Sicht schon extrem tristen Zeiten.

Die Regionalligisten stellten vor kurzem beim Salzburger Fußballverband den Antrag, dass schon nächste Saison zwölf Teams in der Liga spielen sollen. In diesem Szenario würde kein Verein absteigen, zwei würden aus der Salzburger Liga aufsteigen. Der SFV prüft aktuell den Vorschlag, ob er umsetzbar ist, muss erst entschieden werden. „Es sollte in dieser schwierigen Saison keinen Absteiger geben“, meint Grödig-Trainer Heimo Pfeifenberger.

Vereine einer Meinung

Auch bei einem anderen Thema sind sich alle Klubs einig. Sollte es heuer im Frühjahr noch zur Durchführung von Meisterschaftsspielen kommen, braucht es mindestens vier, wenn nicht sogar fünf bis sechs Wochen Vorbereitung. Unter dieser verstehen die Teams normales Mannschaftstraining ohne Einschränkungen. „Die Verletzungsgefahr ist nach dieser langen Pause extrem hoch“, weiß Pfeifenberger.

Normalität erwünscht

Um trotzdem bestmöglich vorbereitet zu sein, haben fast alle Spieler Heimprogramme zu absolvieren. Auch Online-Trainings via Video sind keine Seltenheit. „Dreimal die Woche spulen wir eine Einheit zusammen ab“, erzählt Anif-Coach Georg Hauthaler. Trotz aller technischen Möglichkeiten wünschen sich alle Klubs und Spieler aber eigentlich nur eines: Die Rückkehr auf den Fußballplatz.

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol