Raser gestoppt

18-Jähriger fuhr mit 156 km/h zu Online-Unterricht

Mit einer kuriosen Begründung für seine Raserei verblüffte am Freitag ein 18-jähriger Autolenker Polizisten bei Kleinreifling. Der junge Mann behauptet, er sei nur deshalb so schnell gefahren, um den Online-Unterricht nicht zu verpassen.

Der 18-Jährige aus dem Bezirk Leoben ist gegen 16.15 Uhr auf der Eisenstraße (B 115) in Kleinreifling (Bezirk Steyr-Land) mit 156 km/h - bei erlaubten 100 km/h - geblitzt worden.

Probeführerscheinbesitzer
Der Probeführerscheinbesitzer gab laut oberösterreichischer Polizei an, dass er es eilig gehabt hätte, um noch rechtzeitig zum Online-Unterricht nach Hause zu kommen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol