26.01.2021 22:10 |

Skilehrer-Cluster

Flachau: Beinahe jeder 2. Teilnehmer hat Corona

Erneute PCR-Tests brachten jetzt Gewissheit: Während des Skilehrerkurses im Salzburger Flachau haben sich mindestens 76 Personen infiziert.

Die Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz hatte es gegenüber der „Krone“ bereits im Vorfeld angekündigt: Ja, es werde rund um den Skilehrer-Cluster in Flachau wohl weitere Fälle geben. Mittlerweile ist klar: 76 Teilnehmer des Lehrgangs sowie Personal des Beherbergungsbetriebes sind infiziert.

Insgesamt absolvierten 152 Personen die Ausbildung. Unter den angehenden Skilehrern sind neben Österreichern auch Personen aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Großbritannien.

Keine Hinweise auf britische Mutation
Hinweise auf die britische Mutation des Virus gibt es bislang noch nicht. Die Untersuchungen sind hierfür allerdings noch nicht abgeschlossen. Die ersten Infektionen waren am Donnerstag vergangener Woche bekannt geworden. Die Gesundheitsbehörden wollen prüfen, ob es zu Verstößen gegen die Covid-Bestimmungen gekommen ist.

Sämtliche Teilnehmer – egal ob infiziert oder nicht – müssen vorerst weiter in ihrer Unterkunft in Flachau ausharren. Wann sie abreisen dürfen, ist unklar. „Alle Teilnehmer bleiben in ihren Zimmern“, sagt Gerhard Sint, Obmann des Salzburger Skilehrerverbandes. Und: „Zum Luftschnappen geht es höchstens auf den Balkon. Mehr nicht.“

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol