Corona-Impfung

Senioren werden geimpft: „Will mich schützen“

Kärnten
17.01.2021 06:19

Sonntag ist der zweite Tag der Senioren-Immunisierung in Kärnten und die Impfbereitschaft der Kärntner steigt weiter. Für all jene, die bereits zur Impfung angemeldet sind, aber noch keinen Termin erhalten haben, gibt es bald Information.

Selbstverständlich ist es für den 92 Jahre alten Walter Kircher aus Spittal, dass er sich gegen das Coronavirus impfen lässt: „Ich will mich schützen!“ Auch Hildegard Strempfl (93) aus Klagenfurt sagt: „Ich bin glücklich! Ich würde die Impfung jedem empfehlen.“ Kircher und Strempfl sind zwei von 1800 über 80-Jährigen, die an diesem Wochenende die ersehnte Impfung erhalten.

Impfling Walter Kircher mit Dr. Gilbert Kheloufi und Dr. Edeltraud Lenhard. (Bild: Fritz Kimeswenger)
Impfling Walter Kircher mit Dr. Gilbert Kheloufi und Dr. Edeltraud Lenhard.
Zitat Icon

Ich finde das gut, dass es jetzt die Corona-Impfung gibt. Selbstverständlich will ich mich vor der Krankheit schützen.

Impfling Walter Kircher (92) aus Spittal

25.000 Senioren angemeldet
Für die groß angelegte Senioren-Immunisierung hatten sich im Vorfeld bereits rund 25.000 Menschen angemeldet. „Das entspricht 83 Prozent der Angehörigen dieser Altersgruppe“, weiß Landeshauptmann Peter Kaiser. Wer nun die erste Teilimpfung erhält, bekommt auch gleich den Termin für die Verabreichung der zweiten Dosis drei Wochen später. Sollte dann jemand krank oder verhindert sein, gibt es ein Zeitfenster - weil die zweite Impfung ja bis zu sechs Wochen nach der ersten erfolgen kann.

Eine der ältesten Teilnehmerinnen ist Ernestine Pikalo (101) aus Arnoldstein - sie war mit ihrer Tochter bei der Impfung. (Bild: LPD Kärnten/Augstein)
Eine der ältesten Teilnehmerinnen ist Ernestine Pikalo (101) aus Arnoldstein - sie war mit ihrer Tochter bei der Impfung.

Senioren-Impfung „lief gut ab“
Geimpft wird in Servicestellen der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) in acht Bezirkshauptstädten - von 8 bis 17 Uhr. In Spittal war am Samstag alles perfekt vorbereitet: „Es gelang uns, was wir wollten. Es kam zu keinen Menschenansammlungen und es lief sehr kontrolliert und gut ab“, sagt ÖGK-Landeschef Johann Lintner, der mit seinem Team um Sonja Preissl und Sylvia Preimess im Einsatz steht. Für dieses Wochenende gibt es in Spittal rund 90 Anmeldungen täglich.

ÖGK-Landeschef Johann Lintner und das Spittaler Impfteam um Sonja Preissl und Sylvia Preimess. (Bild: Fritz Kimeswenger)
ÖGK-Landeschef Johann Lintner und das Spittaler Impfteam um Sonja Preissl und Sylvia Preimess.

Information für Impflinge
Kritik an der Senioren-Impfaktion haben jene übrig, die sich bereits angemeldet, aber noch keine Information erhalten haben. Laut ÖGK werden alle, die noch nicht an der Reihe waren, in den nächsten Wochen kontaktiert. Die ältesten Personen werden bei der Terminvergabe vorgereiht. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele