Kampf gegen Covid-19

USA: Bereits 2,1 Millionen Menschen wurden geimpft

Ausland
29.12.2020 09:28

In den USA, dem am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Land, sind laut Angaben der US-Seuchenbehörde CDC bis dato mehr 2,1 Millionen Menschen gegen den neuartigen Erreger SARS-CoV-2 geimpft worden. Insgesamt seien 11,4 Millionen Impfstoff-Dosen ausgeliefert worden, hieß es am Montag in Washington.

Die USA hatten ihre Impfkampagne am 13. Dezember mit dem Vakzin der Firmen Biontech und Pfizer gestartet. Acht Tage später wurde dann erstmals nach dessen Zulassung auch der Impfstoff des US-Unternehmens Moderna verimpft.

In den USA werden vorrangig zunächst Gesundheitspersonal sowie Bewohner von Alten- und Pflegeheimen geimpft. Vor laufender Kamera hatte sich auch der künftige US-Präsident Joe Biden (Bild unten) impfen lassen.

Der 78-jährige künftige Präsident und seine Ehefrau ließen sich im US-Bundesstaat Delaware impfen. (Bild: APA/AFP/Alex Edelman)
Der 78-jährige künftige Präsident und seine Ehefrau ließen sich im US-Bundesstaat Delaware impfen.

Bereits 335.000 Corona-Tote in den USA
Die USA sind das am schwersten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt. Knapp 335.000 Menschen in den Vereinigten Staaten sind bereits an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Experten gehen davon aus, dass die von dem Virus ausgelöste Lungenkrankheit Covid-19 in diesem Jahr in den USA die dritthäufigste Todesursache sein wird - nach Herzerkrankungen und Krebs.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele