27.12.2020 07:52 |

Ehepaar infiziert

Mutierte Virusvariante in Kanada entdeckt

Die in England aufgetretene Variante des Coronavirus ist erstmals auch in Kanada nachgewiesen worden. Sie wurde bei zwei Menschen in der Provinz Ontario festgestellt, wie die örtlichen Gesundheitsbehörden am Samstag berichteten. Das Ehepaar in Durham habe allerdings weder Kontakte mit infizierten Personen gehabt, noch sei es auf Reisen gewesen. Das Paar befinde sich nunmehr in Quarantäne.

Kanada hatte erst vor wenigen Tagen ein Verbot für private und kommerzielle Flüge aus Großbritannien bis zum 6. Jänner erlassen. Die neue Variante des Coronavirus ist möglicherweise deutlich ansteckender als die bisher bekannte Form. Zuletzt war die neue Mutation in Spanien und Schweden nachgewiesen worden. 

In Kanada sind bisher über 500.000 Infektionen mit dem Virus gemeldet worden, über 14.500 Todesfälle stehen im Zusammenhang mit einer Erkrankung an Covid-19.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).