27.12.2020 07:00 |

In Kuchl gestoppt

23-Jähriger mit 208 km/h auf Autobahn erwischt

Die Salzburger Polizei hat am Stefanitag einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der mit 208 km/h über die Tauernautobahn gedonnert war.

Ein 23-jähriger Raser ging einer Zivilstreife ins Netz. Der Oberösterreicher war mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 208 km/h mit seinem Pkw auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Villach unterwegs gewesen.

Bei der Kontrollstelle Kuchl wurde der Mann gestoppt. Als Rechtfertigung gab er an, am Weg zum Skifahren zu sein. Noch an Ort und Stelle wurde ihm der Führerschein abgenommen. Seine Lebensgefährtin, die bis dahin als Beifahrerin im Fahrzeug war, lenkte daraufhin das Auto.

Ein Alkotest fiel negativ aus, der Oberösterreicher wird angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol