15.12.2020 07:20 |

AK kritisiert

Firmen informieren oft nicht über Mitarbeiterdaten

Die Arbeiterkammer (AK) beklagt im Rahmen einer Umfrage den mangelhaften Datenschutz in Österreichs Betrieben. Nur knapp die Hälfte der untersuchten Unternehmen (49 Prozent) setze ihre Mitarbeiter darüber in Kenntnis, welche Daten über sie im Betrieb gespeichert werden. Im Gegenzug werde jedoch von den Arbeitnehmern ein hohes Maß an Vertraulichkeit im Umgang mit Geschäftsgeheimnissen verlangt, teilte die AK am Dienstag mit.

Während nur rund die Hälfte der Unternehmen ihre Mitarbeiter über die Speicherung ihrer Daten informiert, wird im Umgang mit Unternehmensdaten viel Verschwiegenheit von der Belegschaft verlangt, so die AK. 92 Prozent der Arbeitgeber würden ihre Mitarbeiter dazu verpflichten, keine Geschäftsdaten weiterzugeben.

Zur Geheimhaltung mitarbeiterbezogener Daten wären weiters 77 Prozent der Arbeitnehmer verpflichtet, geht aus der Umfrage hervor. Das könne auch das Gehalt betreffen, was es wiederum schwerer mache, möglicherweise diskriminierende Einkommensungleichheiten zu entlarven, schreibt die AK.

Auch an Betriebsvereinbarungen mangelt es laut der Kammer - vor allem bei komplexeren Datenschutzthemen. So gebe es nur in 30 Prozent der Fälle Betriebsvereinbarungen, wenn es um die Verwendung von künstlicher Business Intelligence oder Data Warehouse gehe. Wenn GPS-Daten oder Fahrzeugdaten verwendet werden, existiere in 44 Prozent der Betriebe eine Vereinbarung. Bei simpleren Themen wie Videoüberwachung gebe es dagegen in 77 Prozent der Fälle eine Betriebsvereinbarung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol