28.11.2020 13:00 |

„Gute Nachrichten“

Integrationshaus: Seit 25 Jahren Vorzeigeprojekt

Weil es eben getan werden musste, eröffnete Sänger Willi Resetarits im Jahr 1995 gemeinsam mit engagierten Menschenrechtsaktivisten das Integrationshaus in Wien. Die Unterstützung für geflüchtete Menschen ist heute noch so wichtig wie damals.

Die ersten Bewohner waren Geflüchtete aus dem damaligen Jugoslawienkrieg. „Wir wollten eine menschenwürdige Alternative zu den damaligen Flüchtlingslagern bieten“, erinnert sich Geschäftsführerin Andrea Eraslan-Weninger. Diese ganzheitliche professionelle Umsetzung ist bis heute — auch international — einzigartig. Menschen aus der ganzen Welt finden im Integrationshaus nicht nur Zuflucht, sondern auch eine Möglichkeit, sich eine neue Existenz aufzubauen. Dafür sorgen Ausbildungsmöglichkeiten, Sprachlernprogramme und eine psychosoziale Betreuung. Diese ist vor allem für die durch die Flucht traumatisierten Kinder und Jugendlichen sehr wichtig.

Von Anfang war der Schwerpunkt, vor allem Familien, Alleinerziehenden und Minderjährigen eine menschenwürdige Unterbringung ermöglichen zu können. Das gelang und gelingt nur dank zahlreicher Unterstützer. „Es muss auch heute noch getan werden. Geflüchtete brauchen unsere bestmögliche Unterstützung, um ihr Leben in Österreich selbst in die Hand zu nehmen“, so Schauspielerin Katharina Stemberger, Vorstandsvorsitzende des Integrationshauses.

Infos & Spenden online unter www.integrationshaus.at

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol