26.11.2020 08:41 |

Bürochat-Anbieter

Salesforce will sich offenbar Slack einverleiben

Der Cloud-Pionier Salesforce will sich Insidern zufolge den Bürochat-Anbieter Slack einverleiben. Es würden entsprechende Gespräche geführt, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Das Offert kommt zu einem Zeitpunkt, in dem Slack im Gegensatz zu vielen anderen Technologiekonzernen Probleme hat, vom Digitalisierungstrend in der Corona-Krise zu profitieren.

Vor allem die scharfe Konkurrenz durch die Teams-Software von Microsoft erschwert es dem Unternehmen, neue Geschäftskunden zu gewinnen. Zudem musste Slack angesichts des Wirtschaftsabschwungs viele Rabatte gewähren, um nicht komplett durch Teams ersetzt zu werden, das häufig im Office-Bürosoftware-Paket enthalten ist.

Den Insidern zufolge betrachtet der Cloud-Pionier Salesforce, der in der Vergangenheit stark durch Zukäufe gewachsen ist, die mögliche Übernahme als logische Erweiterung seines Portfolios. Bisher ist unklar, welchen Preis Salesforce für Slack auf den Tisch legen würde. Wie eine mit der Angelegenheit vertraute Person Reuters berichtete, will Salesforce lieber in bar als in Aktien bezahlen.

Sollten die Verhandlungen erfolgreich sein, könne ein Deal noch vor der Veröffentlichung der Slack-Quartalszahlen am 9. Dezember bekannt gegeben werden. Salesforce gibt bereits am 1. Dezember Einblick in das abgelaufene Quartal. Weder Slack noch Salesforce waren für eine Stellungnahme erreichbar.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol