Harter Seitenhieb

Bayern: Söder warnt vor Skiurlaub in Österreich

Ausland
18.11.2020 17:07

Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hofft auf einen baldigen Erfolg des Corona-Lockdowns in Österreich, da sich ein solcher auch positiv auf die Grenzregionen in Deutschland auswirken würde. In einem klaren Seitenhieb sprach er dabei aber nicht nur indirekt eine Warnung vor Skiurlauben in Österreich aus, er zeigte sich auch skeptisch bei Österreichs Plänen zur Durchführung von Massentestungen.

„Mir macht Silvester Kopfzerbrechen. Österreich hat ja jetzt wegen der hohen Fallzahlen viel strengere Maßnahmen. Wir müssen uns genau überlegen, was ist, wenn die Skigebiete rund um Weihnachten in Österreich aus Tourismus-Gründen wieder aufmachen“, so der Ministerpräsident. In Bayern sei man ein „gebranntes Kind“, was die Eintragung von Infektionen nach Skiurlauben im Nachbarland angehe.

Bayern sei nach den Entwicklungen im Frühjahr ein "gebranntes Kind". (Bild: ZOOM.TIROL)
Bayern sei nach den Entwicklungen im Frühjahr ein "gebranntes Kind".

Söder erinnerte an Quarantäne-Pflichten
Wer dennoch einen Skiurlaub im Ausland plane, sollte sich klarmachen, „was das für ihn bedeutet“, sagte Söder mit Blick auf die nach der Rückkehr anstehenden Quarantäne-Pflichten. So grenzen mehrere bayrische und österreichische Corona-Hotspots unmittelbar aneinander - zum Beispiel rund um das Berchtesgadener Land, den Großraum Salzburg/Traunstein oder auch den Bodensee.

Wenig kann der bayrische Ministerpräsident der Durchführung von Corona-Massentests abgewinnen. (Bild: AFP)
Wenig kann der bayrische Ministerpräsident der Durchführung von Corona-Massentests abgewinnen.

Hoffnung, dass Lockdown wirkt
„Jede Maßnahme, die in Österreich wirkt, ist auch für uns gut“, sagte Söder am Mittwoch in München. Skeptisch beurteilte er jedoch die Erfolgsaussichten des Vorhabens, jeden Bürger Österreichs innerhalb von zehn Tagen auf Corona zu testen. Für Bayern sei dergleichen jedenfalls nicht vorgesehen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele