02.11.2020 11:29 |

Anzeige für Villacher

Kärntner verursachte Geisterfahrer-Unfall in NÖ

Auf der Westautobahn A1 bei Melk hat am Montag in den frühen Morgenstunden ein 49-jähriger Villacher einen Geisterfahrerunfall verursacht. Er war nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich bereits kilometerweit unterwegs, als er mit seinem Pkw gegen den Anhänger eines mit neun Personen besetzten rumänischen Kleinbusses prallte. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei war der Kärntner gegen 3.50 Uhr in Purkersdorf (Bezirk St. Pölten) falsch auf die A1 aufgefahren. In der Folge hätten Beamte der Autobahninspektionen Altlengbach, Melk und Krems mehrfach vergeblich versucht, den Lenker anzuhalten. Der 49-Jährige habe seine Fahrt fortgesetzt, bis ihn die Karambolage stoppte.

Das von dem Villacher gelenkte Auto und der Anhänger des Kleinbusses wurden stark beschädigt. Alkotests verliefen laut Polizei negativ. Dem 49-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen. Zudem wird der Mann der Staatsanwaltschaft St. Pölten und den zuständigen Bezirkshauptmannschaften angezeigt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol