Auf zu Klopp?

65 Millionen Ablöse! Liverpool will David Alaba

Das neueste Wechsel-Gerücht um David Alaba klingt durchaus realistisch. Liverpool soll nach dem langen Ausfall von Abwehrchef van Dijk und der jüngsten Verletzung von Fabinho Interesse an Bayern Münchens Defensiv-Star haben. Die „Reds“ sollen bereit sein, 65 Millionen Euro für einen Transfer im Jänner zu zahlen.

Der englische Journalist Wayne Veysey vom Portal „Football Insider“ will aus einer „seriösen Quelle“ wissen, dass Alaba bei Liverpool sehr begehrt ist. Vieles würde bei diesem Szenario auch durchaus Sinn ergeben. Bayern würde im Jänner im Gegensatz zum Sommer noch eine Ablöse kassieren. David liebte schon als Kind die Premier League. Liverpool gehört wie Bayern zu den besten Klubs der Welt, hat eine unglaubliche Geschichte, ein legendäres Stadion und tolle Fans.

Klopp schätzt ihn sehr
Trainer Jürgen Klopp schätzt den Wiener sehr. Vergangenes Jahr schwärmte „Kloppo“ nach dem 0:0 im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse gegen München: „Ich habe Alaba noch nie so konzentriert erlebt.“

Da laut „Sport-Bild“ zuletzt die dritte Verhandlungsrunde von Alaba-Berater Pini Zahavi (oben im  Bild) mit Bayern scheiterte, sagt Davids Ex-Austria-Trainer Herbert Gager (unten im Bild), der weiter Kontakt mit ihm hat: „Wenn er mit 28 eine neue Herausforderung suchen sollte, wäre Liverpool fix eine gute Adresse. David würde auch dort schnell Führungsspieler sein.“

Auch Spanien ein Thema gewesen
Lachend fügte der vierfache Teamspieler hinzu: „Aber auch die spanischen Topklubs sollen ja Interesse haben. Da ich ein großer Barça-Fan bin, habe ich ihm gesagt, dass er nie zu Real Madrid dürfe. Spaß beiseite, ich denke, dass David eine sehr komfortable Position in alle Richtungen hat.“

Matthias Mödl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten