30.10.2020 20:00 |

Straßenkünstler

Mit dem Rad auf Kult-Tour zu Villachs „Murals“

„Murals“, so nennen Straßenkünstler Wandmalereien. Eine Reihe davon kann man in Villach betrachten. Die Stadt hat für Street-Art eine Offensive gestartet und Platz im öffentlichen Raum frei gemacht. Die Ergebnisse können sich Interessierte heute, Samstag ansehen - und zwar auf dem Fahrrad.

Das Projekt sollte vor allem jungen Menschen die Möglichkeit geben, die Stadt mitzugestalten. „Damit schafft man Platz und Räume, mit denen sie sich identifizieren können“, sagt Initiator Bürgermeister Günther Albel. Die jungen Leute sollen ja nicht aus Villach abwandern. Diese Offensive dauert bereits das ganze Jahr über an. Das jüngste Projekt war jenes in der Gerbergasse und wurde von Illustratorin Lisa Maria Wagner fertiggestellt. Einige andere Malerein sind Auftragswerke, andere entstanden bei Wettbewerben.

Die Kult-Tour startet heute am Wasenboden bei der Kriegsbrücke. Dort sind heuer die legalen Flächen für die freie Szene erweitert worden. Dann geht’s nach St. Agathen, wo bei der Kläranlage das größte Kunstwerk zu sehen ist. Weiter in die Gerbergasse, Freihausgasse, zur Khevenhüllerschule und in die Widmanngasse. Beginn ist um 10 Uhr.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. November 2020
Wetter Symbol