30.10.2020 22:00 |

Stimmung angespannt

Belastungskurve im Spital geht steil nach oben

In den Landeskliniken geht mit den Infektionszahlen die Belastungskurve steil nach oben: Am Freitag kamen zu 50 Covid-Patienten neun schwer Erkrankte in Intensivbetreuung hinzu. Beim Personal müssen alle nur irgendwie möglichen Ressourcen aktiviert werden. Hygiene-Vorschriften werden auch kritisch hinterfragt.

Seit die verschärften Maßnahmen gelten, sind auch Klinik-Gebäude nur noch mit Dienstausweisen zu betreten. Jeder weitere Zutritt ist ausschließlich über zentrale Aufnahmestellen möglich. Und für das Team – mehr als 2300 Pflegekräfte und rund 750 Ärzte arbeiten allein im Landeskrankenhaus – gelten wieder strengere Bekleidungsvorschriften. Therapeuten müssen auch in Behandlungsräumen bei jedem Patienten-Kontakt dünne Einweg-Schürzen tragen. „Da schützt niemanden. Es entstehen dadurch nur unnötige Müllberge“, wird auch Kritik laut.

Positiv dafür: FFP-2-Masken sind derzeit genügend vorhanden. Betriebsrats-Chef Markus Pitterka (FCG): „Während der ersten Welle gab es noch eine Mangelverwaltung. Das ist jetzt gelöst.“ Er versuchte die Mitarbeiter am Freitag noch mit einer symbolischen Geste bei Laune zu halten: „Wir haben rund 5000 Stück Schwedenbomben verteilt.“ Von Ausfällen in der Belegschaft berichtet auch er. Die Lücken können derzeit aber noch gefüllt werden. Räumlich lässt sich die personalintensive Covid-19-Versorgung integrieren. Auch auf der Radiologie wurden beispielsweise abgeschlossene Wartezonen geschaffen.

„Der Wirbelsturm dreht sich schon. Wir wissen nicht genau, mit welcher Stärke er in den nächsten Wochen auf Land trifft“, vergleicht es Anästhesist Otto Straßl.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol